Windows Live Alerts
EnglishDeutsch
|
Kontakt und über mich
|  
   
 
Startseite
Artikel
Support Forum
SBC FAQ
XenApp/XenDesktop
Remote Desktop Dienste
Terminal Dienste
Web Interface
Tipps & Tools
Sponsors 
 
Lassen Sie sich von einem Experten Beraten

Mit der Registry arbeiten Drucken E-Mail

Wer mit Terminal Server arbeitet sollte unbedingt wissen, wie man die Registry bearbeiten kann. Häufig ist die Verwendung von Systemrichtlinien (NT) oder Gruppenrichtlinien (GPO, AD) besser geeignet und auch die bessere Variante als die Bearbeitung der Registry.

Trotzdem kommt man oft zu einem Punkt, an dem man die Registry für jeden Anwender ändern muss. Hier sind also einige Beispiele, wie man das Problem lösen kann.



Regedit verwenden

(Ändern oder Setzen des Standard IE Proxy Servers)

  1. Regedit starten und zum Registry Schlüssel des IE Proxy Servers gehen und mit export den Teil der Registry als ieproxy.reg exportieren.
  2. ieproxy.reg mit Notepad öffnen und die Werte ändern
  3. Im Logon Script die folgende Zeile hinzufügen
    regedit /s Path\ieproxy.reg
    Hinweis: Der Parameter /s ist für den "silent mode" und geht damit auch für NICHT- Administratoren.


Image TIPP

  1. Wenn nicht nur eine Registry Datei , sondern ein Satz importiert werden soll, dann erstellt man ein Verzeichnis z.B. "USER_REG" und fügt folgende Zeile im Logon Script hinzu:

    FOR %%I IN (PATH\USER_REG\*.reg) DO REGEDIT /s %%I


    Damit werden ALLE Registry Dateien aus dem Verzeichnis USER_REG importiert. Sollten neue Registry Dateien hinzukommen, so braucht man diese nur in den Ordner USER_REG speichern und damit wird auch diese Datei importiert.
  2. Um einen kompletten Unterschlüssel zu löschen, wird ein minus (-) Zeichen vor dem Registrierungsschlüssel gesetzt z.B.

    [-HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Sound]

    Dies löscht den gesamten Unterschlüssel Sound.
     
  3. Um einen einzelnen Wert zu löschen, wird wieder das minus verwendet. Das folgende Beispiel löscht den Wert Theme.

    [HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Sound]
    "Theme"= -
  4. Manchmal wird eine Umgebungsvariable (%username%) als Daten benötigt. Um diese Variable nutzen zu können, wird REG_EXPAND_SZ benötigt. Wenn ein REG_SZ Wert existiert, dann diesen Wert löschen und danach als REG_EXPAND_SZ Wert mit regedt32 wieder erstellen.

    Als bekanntestes Beispiel ist hier die Änderung des Icons "Arbeitsplatz"  zu "%ServerName% @ %UserName%" zu nennen.


Regini und Regdmp verwenden

(Ändern oder Setzen des Standard IE Proxy Servers)

Mehr Möglichkeiten bieten regini und regdmp aus dem Windows 2000 Resource Kit, wobei regini ein Standard Programm auf Terminal Servern ist.

  1. Auf der Befehlszeile regdmp "RegistrySchlüssel" > ieproxy.ini ausführen
  2. Mit Notepad die Datei "ieproxy.ini" öffnen und ändern.
  3. Im Logon Script folgende Zeile hinzufügen:
    regini Path\ieproxy.ini

    Hinweis: 
    regini funktioniert auch für NICHT- Administratoren.


Image TIPP

  1. Wie auch schon zuvor bei Regedit, so können auch alle ini Dateien aus einem Verzeichnis mit regini importiert werden.

    FOR %%I IN (PATH\USER_INI\*.ini) DO REGINI %%I
  2. Mit regini können auch Remote Systeme geändert werden:

    REGINI -m \\RemoteSystem Path\ieproxy.ini
  3. Um einen einfachen Registry Wert zu löschen, wird die DELETE Option gesetzt:
    ProxyServer = DELETE
  4.  ...oder zum löschen eines Unterschlüssels:
    HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Sound [DELETE]
    was den kompletten Unterschlüssel Sound aus der Registry entfernt.
  5. Mit regini können auch die Rechte auf Schlüssel geändert werden:
    HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Sound [1 8 17]
    1 = Administrator Vollzugriff
    8 = Jeder Leserechte
    17 = System Vollzugriff

    Eine detaillierte Beschreibung ist in der gleichnamigen Datei regini.doc.zu finden

Es gibt noch eine Reihe von anderen Programmen und Möglichkeiten, um die Registry zu bearbeiten (reg, regsrv32, SubInAcl etc.)


Image WebLinks


 
Finden oder folgen @