OneDrive wird bei den Unternehmen immer beliebter und wird daher von Microsoft auch mit neuen Funktionen bereitgestellt. Vor allem das "Document collaboration and co-authoring", also das Zusammenarbeiten mit Office Dokumenten ist sehr gefragt. Wenn diese Funktion aktiv ist, kann es, gerade mit Microsoft Excel, zu folgender Fehlermeldung kommen: "Server File Updated. A newer version is available". Zu dieser Fehlermeldung ist recht viel im Internet zu finden, führte bei einem meiner Kunden aber nicht zur gewünschten Lösung. 

Microsoft FSLogix, als Profillösung, wird immer beliebter aber leider häufen sich die Probleme. Außerdem gibt es Stolperfallen, die im Vorfeld umgangen werden sollten.

Blinkende Desktop Icons können auf Dauer für den Benutzer sehr nervig sein. Diese Problem tritt primär dann auf, wenn der Desktop des Benutzer auf eine Netzwerkfreigabe umgeleitet wurde. In einer Remote Desktop Sitzung bzw. ICA Desktop wird dies recht häufig gemacht um das Profil klein zu halten. Hier die Lösung, wie das Blinken ein Ende findet!

Microsoft hat den Bildschirmschoner geändert bzw. erweitert und zudem hat Citrix den Bildschirmschoner und Energie Funktionen bei Windows Client Betriebssystemen als Standard deaktiviert. Daher kann es sein, dass Sie evtl. Probleme haben den Bildschirmschoner wie gewohnt zu Aktivieren.

Die Verwendung von Gruppenrichtlinien anstelle von langen und komplizierten Anmeldeskripten wird mehr und mehr genutzt. Ich migriere oft für Kunden deren Anmeldeskripte in Microsoft Gruppenrichtlinien und bietet viele Vorteile. Nichtsdestotrotz können die Gruppenrichtlinien eine Anmeldung aus unterschiedlichen Gründen verlangsamen. Kürzlich habe ich einen Kunden von mir einen einfachen Weg gezeigt, um Anmeldungen bzgl. Gruppenrichtlinien zu analysieren.

Mit Internet Explorer 11 hat Microsoft den Protected Mode erweitert um Enhanced Protected Mode (Erweiterten geschützten Modus) Option was in den erweiterten Einstellungen gesetzt werden kann. Im Standard ist der Enhanced Protected Mode nicht aktiviert. Sollte dieser Modus aber aktiviert sein, dann beendet sich der Internet Explorer (bzw. der Tab) unerwartet beim verwenden des Adobe Flash zum Abspielen von Videos.

Dieses Problem wurde häufig berichtet von Leuten die YouTube besuchen.

Dateiserver sind in einer Multiuser Umgebung zentrales Thema, bedingt durch die Home-Laufwerke und oft auch Ordnerumleitungen. Heutzutage werden schnell dafür virtuell Windows Server verwendet aber deren Konfiguration nicht berücksichtigt und einfach der Standard verwendet. Mit Server 2012 R2 bedeutet der Standard SMB 3.02 was besser ist als die Vorgängerversionen (1.x, 2.x) aber 2012 R2 bietet mehr und sollte genutzt werden! Gerade VMWare Umgebungen nutzen Funktionen nicht, da diese als Standard deaktiviert sind. Aktivieren alleine nützt auch nichts den die VM sollte entsprechend ausgelegt werden.

Seite 1 von 2